So könnte die geplante Anlage aussehen.

Ein Sprecher der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Oldenburg bestätigte gestern entsprechende Pläne zur Installation von Solarmodulen auf der Lambertikirche Oldenburg. Zwar biete die Lambertikirche nicht die optimale Südausrichtung, jedoch sind Dachneigung und Dachgröße ideal. Damit ergibt sich eine hinreichende Wirtschaftlichkeit der ca. 400m2 großen Anlage, selbst unter dem "häufig trüben Oldenburger Himmel". Wichtig sei es, so der Sprecher, wegen der degressiven Förderung von Dachsolaranlagen die Anlage zügig zu installieren. Die Stadtverwaltung Oldenburg konnte zu dem geplanten Projekt noch keine Details nennen. "Wir sehen städtebaulich jedoch keine grundsätzlichen Probleme", so eine Sprecherin.



 

Suchen

spencer